Arbeitbanner_2.jpgArbeitbanner_1.jpgArbeitbanner_3.jpg

Ziel der Alexandertechnik ist bewusste und selbstbestimmte Veränderung eigener Muster und Gewohnheiten - (insbesondere) in körperlicher Bewegung.

Mittel für diese Veränderung sind konkrete, methodische Vorgehensweisen, deren Prinzip leicht verständlich und erlernbar ist, sowie die Vermittlung der körperlichen Erfahrung, Dinge anders zu tun als gewohnt.

Wozu? Die Motivation reicht von den allgegenwärtigen, durch ungünstige Bewegungsmuster bedingten Rückenschmerzen über den Wunsch, die eigene Yoga-Praxis zu verbessern bis hin zum Verlangen, sich am musikalischen Instrument körperlich besser zu koordinieren und so den musikalischen Ausdruck zu positiv zu beeinflussen.

Nicht zuletzt aber bereitet es einfach Freude. Der Neurobiologe Gerald Hüther begründet dies in einem Interview zur Alexandertechnik so: Wenn man die Gelegenheit hat, sich wieder als Erfinder der eigenen Bewegungsmuster zu erleben, […] kriegt man nochmal dasselbe Gefühl […] wie damals, als man die ersten Schritte aus eigenem Antrieb in die Welt gesetzt hat, da die gleichen neuronalen Netzwerke aktiviert werden. […] Und deshalb macht das so froh. 

Neugierig? Probieren Sie es aus! Für die Vereinbarung eines Termins in München rufen Sie mich an (+49 (0)179 6391613) oder schreiben einfach eine kurze Mail an alexandertechnik@davidsacher.de. Ich bin von der Alexandertechnik überzeugt und kann Ihnen leichten Herzens anbieten, die erste Stunde erst mit der zweiten zu zahlen - und gar nicht, wenn Sie keine zweite wollen!